Denkmale

Frühmittelalterliches Gräberfeld Lauchheim „Wasserfurche“ Dokumentation, Auswertung und Publikation der Befunde und Funde

Kurzbeschreibung

Im Zeitraum von 1986 bis 2005 wurden in Lauchheim (Ostalbkreis) das bislang größte frühmittelalterliche Gräberfeld Baden-Württembergs und die zugehörige Siedlung großflächig ausgegraben. Die sorgfältige Dokumentation eines über 200 Jahre hinweg genutzten, nahezu vollständig erhaltenen Bestattungsplatzes mit mehr als 1300 Gräbern und der überdurchschnittliche Erhaltungszustand der umfangreichen Grabinventare machen Lauchheim zu einer einzigartigen Quelle für die Frühmittelalterforschung.

Luftbild von Lauchheim
Luftbild von Lauchheim: Im Vordergrund die Kapfenburg, am unteren linken Bildrand die Erweiterungsflächen des Gewerbegebietes, wo das Gräberfeld zum Vorschein kam.
Topografische Übersichtskarte Baden-Württembergs mit der Lage des Fundorts
Übersichtskarte mit Eintragung des Fundortes.

Im Verlauf des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Drittmittelprojekts erfolgte die Restaurierung, Dokumentation und Auswertung der herausragenden Grabfunde mittels innovativer technischer Verfahren, die eine zeitnahe Publikation der Ergebnisse in Gestalt eines mehrbändigen Katalogwerkes ermöglichen.

  • Weiter >