Denkmale

Schwerpunktthema

Tag des offenen Denkmals 2017

„Macht und Pracht“ – wortgewaltig präsentiert sich das diesjährige Motto des Tags des offenen Denkmals am 10. September. Die Assoziationen liegen nahe: Man denkt an Burgen und Schlösser, reiche Verzierungen im Äußeren und Inneren der Bauten, Rathäuser, die vom Selbstbewusstsein der Bürgerschaft zeugen oder imposante Justizgebäude des 19. und 20. Jahrhunderts. Gold- und Edelsteinschmuck sowie reiche Grabbeigaben, gefunden bei archäologischen Grabungen, kommen gleichfalls in den Sinn. Das Landesamt für Denkmalpflege engagiert sich 2017 zum Thema „500 Jahre Reformation“. Und dies wird sich auch am Tag des offenen Denkmals widerspiegeln.

Tag des offenen Denkmals 2016 – ein Rückblick

Der Tag des offenen Denkmals wurde am Sonntag, den 11. September 2016, bundesweit mit vielfältigen kulturellen Angeboten an und in Denkmalen zelebriert. Einmal mehr lehnte sich das Jahresmotto des Denkmaltags "Gemeinsam Denkmale erhalten" an den Vorschlag des Europarats an, der die European Heritage Days 2016 dem Thema „Heritage and Communities" widmet. Von großer Bedeutung war in diesem Jahr also das gemeinsame Arbeiten für die Erhaltung unseres kulturellen Erbes. Dabei stand das Zusammenarbeiten von Privatleuten, Ehrenamtlichen und lokalen Gruppen wie Vereinen und Stiftungen im Fokus.

Schwerpunktthemen der vergangenen Jahre

2016: Gemeinsam Denkmale erhalten

2015: Handwerk, Technik, Industrie

2014: Farbe

2013: Jenseits des Guten und Schönen: Unbequeme Denkmale?

2012: Holz

2011: Romantik, Realismus, Revolution - Das 19. Jahrhundert

2010: Kultur in Bewegung - Reisen, Handel und Verkehr

2009: Historische Orte des Genusses

2008: Vergangenheit aufgedeckt - Archäologie und Bauforschung

2007: Orte der Einkehr und des Gebetes – Historische Sakralbauten

2006: Rasen, Rosen und Rabatten - Historische Gärten und Parks

2005: Krieg und Frieden