Denkmale

Evangelisches Gemeindezentrum in Stuttgart-Sonnenberg

  • Architekt: Ernst Gisel, Zürich; Kontaktarchitekten vor Ort: Robert Karst, Erdmann Kimmig
  • Hängedach: Frei Otto und Fritz Leonhardt, Stuttgart
  • Freiraum-/Grünplanung: Wolfgang Tiedje
  • Planung und Bau: 1962 Wettbewerb, 1964 Baubegin, 1966 Fertigstellung
  • Adresse: Johannes-Krämer-Straße 2/4, Stuttgart
  • Beteiligte Künstler: Ferdinand Gehr, St. Gallen (Entwurf Wandteppiche); Franziska Gehr, St. Gallen (Herstellung Wandteppiche); Ferdinand Hasler, Altstätten (Altaraufsatz, Kerzenhalter)

Versammlungsort erster Güte

Ein eigens ins Leben gerufenes Gemeindeteam begab sich auf Architekturreise, um auszukundschaften, wie das neue Gemeindezentrum aussehen könnte. Mit zahlreichen Anregungen im Gepäck formulierten die Rückkehrer für den noch nicht bekannten Architekten eine sehr offene Forderung: räumlicher Ausdruck für die gottesdienstliche Versammlung. Wie setzt man einen so vagen Wunsch um? Wer in die Kirche tritt, hat das Gefühl: genau so! Ernst Gisel schuf – unter Mitwirkung von Frei Otto – einen in allen Teilen durchdachten Raum: Konstruktiv ausgefallen die Hängedecke, puristisch die liturgische Ausstattung, differenziert und stimmig das Raumgefüge. In allen Aspekten höchste Qualität und dadurch das „gewisse Etwas“.

Zu entdecken und zu erkunden vom 28. Juni bis zum 30. Juli 2019. Nähere Informationen zu den

Öffnungszeiten und zum Rahmenprogramm finden Sie auf der Homepage der Kirchengemeinde.