Publikationen und Service

Veranstaltung

Grenzüberschreitende Archäologietage im Oberrheintal - Tod und Bestattungen von der Vorgeschichte bis ins Mittelalter

- 05.11.2022

Der Oberrhein ist heute eine Landschaft des gemeisamen Lebens und Arbeitens seiner französischen, schweizerischen und deutschen Bevölkerung. Seit rund 20 Jahren wurden zahlreiche grenzüberschreitende Projekte zu unterschiedlichsten Themen in diesem deutschfranzösisch-schweizerischen Raum realisiert.

In diesem Rahmen haben der Service régional de l‘archéologie de la Direction régionale des affaires culturelles du Grand Est im Elsass, das Landesamt für Denkmalpflege Baden-Württemberg und die Archäologische Bodenforschung des Kantons Basel-Stadt gemeinsam eine wissenschaftliche Kooperation ins Leben gerufen, um im Oberrheingebiet den denkmalpflegerischwissenschaftlichen Austausch zu fördern.

Als gemeinsame Veranstaltung dieser Zusammenarbeit der Archäologinnen und Archäologen beiderseits des Rheins werden am 4. und 5. November 2022 die fünften grenzüberschreitenden Archäologietage in Neuenburg am Rhein stattfinden. Trinationale Projekte und deren Ergebnisse sowie aktuelle archäologische Leuchtturmprojekte der Metropolregion südlicher Oberrhein werden der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt.

Der Freitag, 4. November ist dem Schwerpunktthema « Tod und Bestattungen von der Vorgeschichte bis zum Mittelalter » gewidmet. Am Samstag, 5. November werden aktuelle archäologische Forschungen in der Dreiländerregion das Vortragsprogramm bestimmen.

 

Weitere Informationen sind dem Programm am Ende dieser Seite zu entnehmen.

Veranstaltungsort

Stadthaus

Marktplatz 2

79397 Neuenburg am Rhein

Zur Routenplanung auf Open Street Map