Publikationen und Service

Kolloquium
Gauner, Heilige, Elefantenjäger - Alles aus dem Holz gelesen

Datum 21.03.2019
Uhrzeit 10:30 - 12:00 Uhr

Holz ist wohl einer der ersten Werkstoffe, die bereits vor vielen Jahrtausenden vom Menschen genutzt wurden. Skalpell, Pinzette, Rasierklinge, Mikroskop: damit bestimmt der Spezialist Holzarten an oft winzigen Spuren. Werner H. Schoch berichtet von seiner Arbeit, mit Beispielen von betrügerischen Händlern, mittelalterlichen Kunstschätzen, einem eisigen Grab in Sibirien über 'Ötzi' bis hin zu altsteinzeitlichen Pferdejägern. Es ist eine Zeitreise über 400.000 Jahre – und immer erzählt das Holz vom Geschehen. Das Labor für quartäre Hölzer in Langnau am Albis steht europaweit Archäologen, Kunsthistorikern, Wissenschaftlichen Diensten der Polizei, der Industrie und Privatleuten für Holzuntersuchungen zur Verfügung. Das Schwergewicht der Tätigkeit des Labors für quartäre Hölzer liegt aber in Archäologie und Urgeschichte, dort ist die Holzanatomie heute eine der naturwissenschaftlichen Standardmethoden.
Veranstalter Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart
Veranstaltungsort LAD Dienststelle Hemmenhofen
Fischersteig 9
78343 Hemmenhofen

Zur Routenplanung über Google Maps
Ansprechpartner Jasmin Schadmehri
jasmin.schadmehri@rps.bwl.de