Publikationen und Service

Tagung
GRENZÜBERSCHREITENDE ARCHÄOLOGIETAGE im Oberrheintal - JOURNÉES ARCHÉOLOGIQUES TRANSFRONTALIÈRES de la vallée du Rhin Supérieur

Datum 16.11.2018 bis 17.11.2018
Vierte grenzüberschreitende Archäologietage im Oberrheintal

Der Oberrhein ist heute eine Landschaft des gemeinsamen Lebens und Arbeitens seiner französischen, schweizerischen und deutschen Bevölkerung. Seit rund 20 Jahren wurden zahlreiche grenzüberschreitende Projekte zu unterschiedlichsten Themen in diesem deutsch-französischschweizerischen Raum realisiert. Gemeinsam haben in diesem Rahmen der Service régional de l‘archéologie DRAC Grand Est im Elsass, das Landesamt für Denkmalpflege Baden-Württemberg und die Archäologische Bodenforschung des Kantons Basel-Stadt eine wissenschaftliche Kooperation ins Leben gerufen, um im Oberrheingebiet den denkmalpflegerischwissenschaftlichen Austausch zu fördern. Als gemeinsame Veranstaltung dieser Zusammenarbeit der Archäologinnen und Archäologen beiderseits des Rheins werden am 16. und 17. November 2018 die vierten grenzüberschreitenden Archäologietage in Straßburg stattfinden. Trinationale Projekte und deren Ergebnisse sowie aktuelle archäologische Leuchtturmprojekte der Rheinregion werden der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt. Während der Freitag, der 16. November dem Schwerpunktthema «Befestingungen entlang des Rheins» gewidmet sein wird, werden am Samstag, dem 17. November aktuelle archäologische Forschungen in der Dreiländerregion das Vortragsprogramm bestimmen.


Quatrièmes journées archéologiques
transfrontalières de la Vallée du Rhin Supérieur

Le Rhin Supérieur constitue aujourd‘hui un bassin de vie commun pour ses habitants français, allemands et suisses. Depuis une vingtaine d‘années, de nombreux projets transfrontaliers dans des domaines très différents ont ainsi vu le jour au sein de cet espace franco-germano-suisse. C‘est dans ce cadre que le Service régional de l‘archéologie de la DRAC Grand Est, le Landesamt für Denkmalpflege du Bade-Wurtemberg et l‘Archäologische Bodenforschung du Canton de Bâle-Ville ont souhaité favoriser l‘émergence d’un réseau de coopération scientifique et patrimoniale à l’échelle de l‘espace rhénan. La manifestation de cette collaboration renouvelée entre archéologues des deux rives, les Journées archéologiques transfrontalières organisées à Strasbourg les 6 et 17 novembre 2018 offriront l‘occasion d‘exposer les résultats et avancées de projets trinationaux et de mettre en lumière certaines opérations phares au sein de l‘espace rhénan. Le vendredi 16 novembre sera dédié au sujet principal ‘‘les fortifications de long du Rhin’’. Le samedi 17 novembre 2018, des communications concernant des résultats des recherches actuelles dans la région rhénane seront présentées.
Veranstalter Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart Archäologische Bodenforschung des Kantons Basel-Stadt
Service régional de l'archéologie DRAC Grand Est im Elsass
Veranstaltungsort Palais universitaire Straßbourg
9 place de l’Université
67000 Strasbourg

Zur Routenplanung über Google Maps
Weiterführende Informationen

Info-Flyer [0.25 MB]
Antwortkarte [0.03 MB]