Publikationen und Service

Ausstellung
Große Welten – kleine Welten. Ladenburg und der Lobdengau zwischen Antike und Mittelalter

Datum 14.10.2017 bis 04.02.2018
Die Ausstellung beleuchtet eine Epoche bedeutender Umbrüche in Ladenburg am Neckar. Auf der Basis jüngerer archäologischer Entdeckungen werden Einblicke in die Entwicklung vom römischen Lopodunum zur frühmittelalterlichen civitas publica der Karolingerzeit präsentiert. Im Mittelpunkt stehen dabei die Funde aus Ladenburg und dem Lobdengau, auf deren Grundlage ein neues Bild vom Übergang zwischen Antike und Mittelalter im unteren Neckargebiet gezeichnet werden kann. Der Bogen spannt sich dabei vom spätrömischen Siedlungs- und Militärplatz über die Grabfunde der Völkerwanderungs- und Merowingerzeit bis hin zur Ausbildung der frühmittelalterlichen Grundherrschaft im Banne des Reichsklosters Lorsch.
Veranstalter Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart
Lobdengau-Museum
HCCH (Heidelberg Center für Cultural Heritage) der Universität Heidelberg
Veranstaltungsort Lobdengau-Museum
Amtshof 1
68526 Ladenburg


Zur Routenplanung über Google Maps

Weiterführende Informationen
[1.13 MB]
[3.91 MB]