Publikationen und Service

Neue Erkenntnisse zur archäologischen Ausgrabung in Stuttgart-Bad Cannstatt (Hallschlag)

Berichterstattung mit anschließend öffentlicher Führung am Montag, 5. August 2019

Pressemitteilung Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart, Archäologie

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

auf dem Gelände Düsseldorfer/Essener Straße/Im Hallschlag errichtet die Stuttgarter Wohnungs- und Städtebaugesellschaft mbH (SWSG) derzeit 128 Wohnungen. Im Vorfeld dieser Baumaßnahme finden hier seit Anfang Mai 2019 archäologische Untersuchungen durch die Grabungsfirma ArchaeoBW statt. Zum Vorschein kamen statt der erwarteten Spuren von Holzhäusern überraschenderweise die Überreste von zwei großen Steinbauten mit typisch römischer Fußboden- und Wandheizung und bunter Wandbemalung.

 

Wir laden Sie als Pressevertreterin beziehungsweise als Pressevertreter herzlich zum Pressetermin mit anschließender Führung ein. Kommen Sie am

 

Montag, 5. August 2019, 15:30 Uhr,

Kreuzung Essener/Düsseldorfer Straße,

Stuttgart-Bad Cannstatt

 

Prof. Dr. Dirk Krausse und Dr. Andreas Thiel vom Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart und die Grabungsfirma ArchaeoBW werden über die spannenden neuen Erkenntnisse berichten und über die Grabung führen. Ebenso wird Lars Hoffmann, Prokurist und Bereichsleiter Bestandsmanagement der SWSG, für Fragen zum Bauprojekt selbst zur Verfügung stehen. Danach beginnt die Führung um 16:30 Uhr. Diese ist für die allgemeine Öffentlichkeit zugänglich.

 

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

 

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Ihre

Pressestelle

 

Regierungspräsidium Stuttgart

Ruppmannstraße 21

70565 Stuttgart

 

Telefon: 0711/904-10002

E-Mail: pressestelle(at)rps.bwl.de

Internet: www.rp-stuttgart.de