Publikationen und Service

Einladung zum Pressegespräch in Grabenstetten (LK Reutlingen) Präsentation der neuen archäologischen Ergebnisse zum keltischen Oppidum Heidengraben am Montag, 1. Juli 2019

Drittes Heidengrabenkolloquium „Städte der Kelten – urbane Zentren der späten Eisenzeit“ in Grabenstetten (LK Reutlingen) am Samstag, 6. Juli 2019

Presseeinladung Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

hiermit möchten wir Sie, im Namen der Region am Heidengraben und des Landesamts für Denkmalpflege (LAD) im Regierungspräsidium Stuttgart, als Pressevertreterinnen und Pressevertreter herzlich zu einem Pressegespräch nach Grabenstetten einladen. Der Pressetermin findet statt im

 

Rathaus Grabenstetten, Sitzungsaal

Montag, 1. Juli 2019, 10:00 Uhr

Böhringer Straße 10, 72582 Grabenstetten

 

Beim Pressegespräch informieren Landeskonservator Dr. Jörg Bofinger (LAD) und Dr. Gerd Stegmaier, Wissenschaftlicher Referent der Region am Heidengraben, über die neuesten Ergebnisse der archäologischen Grabungen und geomagnetischen Untersuchungen am Heidengraben.

 

Bereits seit vielen Jahren führt das Institut für Ur- und Frühgeschichte und Archäologie des Mittelalters der Eberhard Karls Universität Tübingen in Kooperation mit dem Landesamt für Denkmalpflege Baden-Württemberg umfangreiche Untersuchungen im Bereich der größten keltischen Siedlung auf dem europäischen Kontinent durch. Auch im Jahr 2018 haben diese Untersuchungen zahlreiche neue und aufsehenerregende Ergebnisse geliefert.

 

Neben einem neu entdeckten Opferplatz der frühkeltischen Zeit werden wir Sie unter anderem über die ältesten Siedlungsspuren am Heidengraben sowie die neuesten Forschungsergebnisse zu den einmaligen Ritualstrukturen im Bereich des bedeutenden Bestattungs- und Sakralplatzes beim Burrenhof informieren.

 

Das Pressegespräch soll darüber hinaus den Auftakt zu den kommenden archäologischen Untersuchungen im August und September 2019 am Heidengraben bilden.

Hierzu liefern wir Ihnen erste Vorabinformationen in die zu erwartenden Ergebnisse.

 

Des Weiteren möchten wir Sie über das bevorstehende „Dritte Heidengraben-Kolloquium“ informieren. Im Rahmen einer erfolgreichen Veranstaltungsreihe werden damit am Heidengraben zum dritten Mal aktuelle archäologische Forschungen zu einem Schwerpunktthema mit Bezug zum Heidengraben präsentiert. Das Programm des Kolloquiums, das sich neben Fachleuten vor allem an interessierte Laien richtet, ist mit namhaften Spezialisten aus dem In- und Ausland besetzt. Das detaillierte Programm sowie nähere Informationen können Sie dem Programmflyer entnehmen.

 

Beginn:         Samstag, 6. Juli 2019, 10:00 Uhr (Einlass ab 9:00 Uhr) bis 16:00 Uhr

Tagungsort: Falkensteinhalle, Böhringer Straße 10, 72582 Grabenstetten

 

Die Öffentlichkeit ist herzlich zur Tagung „Dritten Heidengraben- Kolloquium“ eingeladen. Wir freuen uns daher, wenn Sie den Termin vorab in Ihren Medien veröffentlichen. Eine Anmeldung ist gewünscht.

 

Die Teilnahme an der Tagung ist kostenfrei.

Anmeldungen an Gerd Stegmaier unter E-Mail: gerd.stegmaier(at)huelben.de

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Lisa Schlager

Pressereferentin im Regierungspräsidium Stuttgart,

Telefonnummer 0711/904-10002

 

Anlagen: Programmflyer