Publikationen und Service

Pressekonferenz zur Einreichung des UNESCO-Welterbeantrags „The Great Spas of Europe“

Presseeinladung Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

die „Great Spas of Europe“ werden als außergewöhnliche Zeugnisse der europäischen Spa-Tradition für die Welterbeliste der UNESCO nominiert. Im Zentrum der Bewerbung stehen elf große europäische Kurstädte von Weltrang: Baden-Baden, Bad Ems und Bad Kissingen, Baden bei Wien (Österreich), Bath in Großbritannien, Franzensbad, Karlsbad und Marienbad in der Tschechischen Republik, Montecatini Terme in Italien, Spa in Belgien und Vichy in Frankreich.

 

Baden-Württemberg ist an dem UNESCO-Welterbeantrag „The Great Spas of Europe“ mit der Stadt Baden-Baden beteiligt.

Anlässlich der Einreichung des Antrags findet eine gemeinsame Pressekonferenz mit der Stadt Baden-Baden statt

 

am Donnerstag, 17. Januar 2019, 10.30 Uhr,

im Gemeinderatssaal im Rathaus der Stadt Baden-Baden,

Marktplatz 2, 76530 Baden-Baden.

 

Staatssekretärin Katrin Schütz und Prof. Dr. Claus Wolf, Präsident des Landesamtes für Denkmalpflege, Margret Mergen, Oberbürgermeisterin der Stadt Baden-Baden, Jenny Geis, Leiterin des Bereichs Dienstleistung, Tourismus, Handel, Starthilfe und Unternehmensförderung der IHK Karlsruhe, sowie Prof. Hans-Peter Mengele, Vorsitzender des Vereins Freundeskreis Lichtentaler Allee – Initiative Weltkulturerbe, geben Auskunft zum Welterbeantrag und stehen für Fragen zur Verfügung.

 

Zur Berichterstattung in Wort und Bild laden wir Sie herzlich ein. Bitte melden Sie Ihre Teilnahme bis Dienstag, 15. Januar 2019, unter pressestelle(at)wm.bwl.de an.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. Isabel Benner