Publikationen und Service

Pfahlbauforschung in Hemmenhofen – Einladung in die Labore des Landesamtes für Denkmalpflege, Dienstsitz Hemmenhofen am Tag des offenen Denkmals

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

entdecken Sie am diesjährigen Tag des offenen Denkmals unter dem Motto „Entdecken, was uns verbindet“, was uns mit den Menschen vor 6000 Jahren verbindet: Wie waren die Häuser damals konstruiert? Mit welchem Holz wurden sie gebaut? Wie werden die Hölzer datiert? Was aßen die Bewohner der Seeufersiedlungen? In welchen Töpfen bewahrten sie ihre Erntevorräte auf? Schauen Sie den Wissenschaftler*innen und Techniker*innen vor Ort über die Schulter, machen Sie mit beim Messen und Datieren von Baumringen und Bestimmen von Pflanzenresten, lassen Sie sich Böden und Sedimente erklären und bestaunen Sie prähistorische Gefäße, Werkzeuge und Geräte. 

 

Hervorragende Erhaltungsbedingungen für Holz und Pflanzenreste unter Wasser oder in Mooren sorgen für eine große Menge unterschiedlichster Funde aus Pflanzenfasern, Holz, Knochen, Geweih, Keramik, Stein und Metall. Dazu gehören Bauteile, Haushaltsgegenstände, Kleidungsbestandteile, Geräte und Werkzeuge, aber auch Nahrungsreste und Mist. Mit modernen archäologischen und naturwissenschaftlichen Methoden lässt sich nicht nur das Alltagsleben der Pfahlbauer rekonstruieren, sondern auch ihre Ernährung, das technische Wissen, die Gesundheit von Mensch und Tier, die Umwelt und ihre Veränderung über die Jahrtausende. 

 

Das Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart erforscht, schützt und vermittelt am Dienstsitz Hemmenhofen seit inzwischen über 35 Jahren das Erbe der Pfahlbauern am Bodensee und in Oberschwaben. Vor Ort arbeiten Archäolog*innen, Botaniker*innen, Dendrochronolog*innen und Geowissenschaftler*innen in einem fächerübergreifenden Forschungszentrum zusammen.

 

Sonntag, den 9. September 2018
von 10 bis 16 Uhr sind die verschiedenen Labore im
Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart,
Fischersteig 9, 78343 Gaienhofen-Hemmenhofen
geöffnet

 

Freier Rundgang durch das Haus sowie Vorführungen von Fundmaterial aus Pfahlbausiedlungen, Arbeitsweisen in den Laboren sowie technischen Geräten. Hausführungen finden um 11 Uhr und 14 Uhr statt.

 

Zugang zu Fuß/mit Rad über Fischersteig 9, Zufahrt über Alten Weg/Häsliacker (Richtung Friedhof).

 

Beschränkte Parkmöglichkeiten. Das Haus ist nicht barrierefrei (Treppen). 

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Jasmin Schadmehri

Tel. 07735-93777112, jasmin.schadmehri(at)rps.bwl.de