Publikationen und Service

50 Jahre Ehrenamt im Dienst der Archäologie - Jubiläumstagung Förderkreis Archäologie in Baden e.V

Der „Förderkreis Archäologie in Baden“ e.V. feiert vom 12. bis 14. Oktober mit einer Jubiläumstagung in Karlsruhe

Presseerklärung Förderkreis Archäologie in Baden e.V.

 

KARLSRUHE. Am 6. April 1968 wurde in Freiburg der „Förderkreis für die ur- und frühgeschichtliche Forschung in Baden“ gegründet und 1994 in „Förderkreis Archäologie in Baden“ umbenannt. Aus dem anfänglichen Zusammenschluss von Denkmalpflege, Universitätsinstituten und Lokalpolitikern hat sich in einem halben Jahrhundert einer der größten historisch ausgerichteten Vereine Südwestdeutschlands entwickelt. Der ausschließlich ehrenamtlich geführte Verein feiert sein Bestehen mit einer Jubiläums-Jahrestagung und der Vorstellung eines Buches über „Archäologische Erlebnisorte“. 

 

Jeder, der sich für Archäologie interessiert, kann sich dem Förderkreis anschließen. Deshalb wurde für das Jubiläum auch ein vielfältiges, informatives Tagungs- und Exkursionsprogramm zusammengestellt.

Begonnen wird am Freitagmorgen mit zwei Führungen. Zum einen besteht die Gelegenheit, mit Dr. Hermann Diruf einen Spaziergang durch Durlachs Vergangenheit zu unternehmen. Das Generallandesarchiv Karlsruhe wird von Archivleiter Prof. Dr. Wolfgang Zimmermann erläutert.

 

Um 11 Uhr beginnt die Tagung in den Räumen des BGV/Badische Versicherungen mit diversen Grußworten. Als Redner gewonnen wurden der Vorsitzende des Förderkreises Jürgen Ehret, der Vorstandsvorsitzende des BGV Heinz Ohnmacht, Staatssekretärin Katrin Schütz und der Vorsitzende der Gesellschaft für Archäologie in Württemberg und Hohenzollern Prof. Dr. Claus Wolf.

 

Die eigens für diesen Anlass herausgegebene Jubiläumspublikation „Archäologische Erlebnisorte zwischen Odenwald und Bodensee“ stellt die Schriftleiterin des Förderkreises Dr. Gabriele Seitz vor. Vierzig Autoren, allesamt Mitglieder des Förderkreises, beschreiben in dem Geländeführer ihre Favoriten unter den vielen Fundplätzen, Ausgrabungs- und Museumsstätten im badischen Landesteil. Während der Tagung kann diese Vereinspublikation zum Sonderpreis von 20 Euro erworben werden.

 

Das sich anschließende thematisch und zeitlich breit gefächerte Vortragsprogramm bietet eine Vielzahl neuer Informationen. Das Spektrum reicht von hallstatt- und frühlatènezeitlichen Gräbern aus Karlsruhe-Neureut, Grabfunden der Jungsteinzeit im Hegau, Befunden zu Freiburg vor der Marktgründung, Neufunden eines frühneuzeitlichen Schlachtfelds in Diersheim sowie aktuelle Erkenntnisse zur Vegetationsgeschichte des Schwarzwalds bis zu anthropologischen Highlights aus Baden. Eröffnet wird die Vortragsreihe von dem Landesarchäologen Prof. Dr. Dirk Krausse mit einem Beitrag zur Neuorganisation der staatlichen Denkmalpflege.

 

Die Stadt Karlsruhe lässt es sich nicht nehmen, das honorige Jubiläumsereignis mit einem Empfang zu würdigen, zu dem Bürgermeister Dr. Albert Käuflein einlädt. Den ersten Tagungstag beschließt dann um 20 Uhr ein öffentlicher Festvortrag. Der aus zahlreichen Fernsehsendungen bekannte Berliner Archäologe Prof. Dr. Matthias Wemhoff referiert zum Thema "Archäologische Funde als Bedeutungsträger - Eine veränderte Wahrnehmung im Europäischen Kulturerbejahr".

 

An den beiden folgenden Tagen finden Exkursionen statt. Dabei geht es in Rastatt um die Leopoldsfeste und die Ausgrabung der Bundesfeste sowie um das Wehrgeschichtliche Museum. Das Ziel in Karlsruhe ist die von Walter Gropius geplante Wohnsiedlung Dammerstock. In der Pfalz stehen Steinzeit und Römer im Fokus. 

 

Jubiläumspublikation:

„Archäologische Erlebnisorte zwischen Odenwald und Bodensee“, Herausgeber Förderkreis Archäologie in Baden / Dr. Gabriele Seitz, 237 Seiten, 26,90 €.

 

Veranstaltung:

Die Jubiläumstagung in Karlsruhe vom 12. bis 14. Oktober 2018 findet im Hauptgebäude des BGV/Badische Versicherungen, Durlacher Allee 56 in Karlsruhe statt. Eine Anmeldung zur Tagung ist erforderlich. Tagungsprogramm, Anmeldeformular und weitere Informationen sind abrufbar unter

www.foerderkreis-archaeologie.de

 

Hinweis für Pressevertreter:

Für Rückfragen steht Ihnen die Geschäftsführerin vom Förderkreis Archäologie in Baden e.V. Dr. Renate Ludwig gerne zur Verfügung. Telefon: 06221/58-34180 oder Mail: info@foerderkreis-archaeologie.de

 

Bitte beachten Sie: Der Anmeldeschluss ist auf den 01.10.2018 verschoben worden!

 

Anlagen:

Einladungsflyer und Anmeldekarte

Plakat

Cover des Buches