Publikationen und Service

Archäologie - Landwirtschaft - Forstwirtschaft: Wege zur integrativen Nutzung von Bodendenkmalen in der Kulturlandschaft

Broschüre, 16 cm x 29,7 cm, 76 Seiten, 06/2015 (2. Auflage)

Die sogenannten Altsiedellandschaften, in denen sich eine besonders hohe Dichte von Bodendenkmalen befindet, zählen auch heute noch zu den stark frequentierten, landwirtschaftlich intensiv genutzten Zonen unserer Kulturlandschaft. Da eine konventionelle Bewirtschaftung von Denkmalflächen die archäologische Substanz beeinträchtigen kann, kommen Land- und Forstwirtschaft Schlüsselrollen in der Erhaltung unseres archäologischen Erbes zu. Diesem Thema hat sich die ressortübergreifende Arbeitsgemeinschaft „Archäologische Kulturdenkmale in land- und forstwirtschaftlich bewirtschafteten Gebieten“ unter Beteiligung verschiedener berührter Fachbereiche innerhalb der Landesverwaltung angenommen. Im Rahmen der vorliegenden Broschüre geben die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft eine Einführung in die Thematik und stellen die erarbeiteten Schutzstrategien aus Sicht der beteiligten Disziplinen vor.
als PDF-Datei zum freien Download