Geschichte, Auftrag, Struktur

Reise durch ein denkmalpflegerisches Verfahren

Bau- und Kunstdenkmalpflege

Ortstermin mit Denkmalbehörde

Als nächster Schritt findet ein Ortstermin mit den Denkmalbehörden statt.

 

Der Denkmalpfleger erklärt die besonderen Qualitäten, die im Gebäude stecken und die es zum Kulturdenkmal werden lassen. Unter der barocken Fassade verbirgt sich zum Beispiel tatsächlich noch ein mittelalterliches Fachwerk. Er hält fest, was beim Umbau nicht verloren gehen darf.

 

Der Bauherr schildert die Anforderungen und Wünsche, die er an sein Wohnhaus hat: Wo kann das dringend erforderliche Kinderzimmer untergebracht werden und auch noch ein Bad? Der Riss im Wohnzimmer bereitet ihm Sorgen. Wie kann eine bessere Wärmedämmung erzielt werden, um Energie zu sparen?