Geschichte, Auftrag, Struktur

Netzwerke, Partnerfeld, bürgerschaftliches Engagement

Bürgerschaftliches Engagement als Voraussetzung für Kulturerbe-Erhalt

Die Bedeutung des Kulturerbes darzustellen und auf seine Erhaltung hinzuwirken: das ist der gesellschaftliche Auftrag, den das Landesamt für Denkmalpflege hat. Doch hätte in Baden-Württemberg das Kulturerbe wenig Zukunft, gäbe es nicht das Engagement privater Gruppierungen und die Begleitung aus Bürgerschaft und Politik. Deswegen hält das Landesamt für Denkmalpflege hier den Kontakt und bringt sich ein im Sinne des übergreifenden Ziels.

Personengruppe im alten Schloss Stuttgart
Würdigung des Ehrenamtlichen Engagements durch den Archäologiepreis 2014 im Neuen Schloss in Stuttgart.
Großer Saal mit Rednerin und Zuhörerschaft
Auftaktveranstaltung für ehrenamtlich Engagierte beim Kleindenkmalprojekt.

Fachgebiet Netzwerke, Parnerfeld, bürgerschaftliches Engagement

Für den Aufbau, die landesweite Koordinierung und die Pflege von Netzwerken im Bereich Denkmalpflege gibt es seit 2015 im Referat Denkmalfachliche Vermittlung das Fachgebiet Netzwerke, Partnerfeld, bürgerschaftliches Engagement. Im Fokus der Tätigkeit steht hier die Beziehung zum Partnerfeld, also zu den Personen und Institutionen, mit denen die Beschäftigten des Landesamtes bei ihrer Aufgabenerfüllung im Kontakt sind. Dies sind unter anderem Eigentümer und Eigentümerinnen, Baubeteiligte und ehrenamtlich Beauftragte. Auch gibt es zahlreiche Institutionen, Behörden und Vereine, die für eine erfolgreiche Arbeit unerlässlich sind, beispielsweise Gemeindeverwaltungen, Kirchen, Verbände im Baubereich und im Naturschutz, Bürger- oder Heimatvereine, Stiftungen und viele andere. Im Fachgebiet werden Kooperationen weiterentwickelt und neue Felder der Zusammenarbeit erschlossen. Dazu initiiert das Fachgebiet einen Informationsaustausch und Dialog. Bei Bedarf bietet es außerdem Fortbildungen an.