Geschichte, Auftrag, Struktur

Projektbericht Grundschule Mettingen

Zum Geschichtsunterricht hinters Haus – Esslinger Stadtgeschichte von oben betrachtet

Was für die Viertklässler der Grundschule Mettingen zunächst wohlbekanntes Terrain war, entwickelte sich bei einem speziellen Lerngang durch den historischen Teil der Esslinger Weinberge zu einem aktiven Geschichtsunterricht ganz besonderer Art.

Von den Weinbergen aus mit gutem Überblick über die Stadt und das angrenzende Umfeld konnten die interessierten Kinder unter der Leitung von Claus Hägele und seiner Frau viel über die Besiedlung Esslingens vor über 1000 Jahren erfahren. Dabei gilt Esslingen als einer der ältesten Weinbauorte Deutschlands. Bei der Reise in die Vergangenheit konnten die Schüler den Blick übers Neckartal gut nutzen, um den Erzählungen über die mittelalterlichen Szenarien mit der Wallfahrtskapelle ( der heutigen Stadtkirche), den wenigen Hütten drum herum und dem alten Lauf des alten Neckars zu folgen. Fast waren die Mönche präsent, die zur damaligen Zeit hauptsächlich den Esslinger Weinbau vorangetrieben hatten.

Mit Staunen erfuhren die Kinder, dass die alten Trockenmauern Zeugen aus den vergangenen Jahrhunderten waren und deshalb auch unter Denkmalschutz stehen. Wie mühevoll es gewesen sein muss, diese Terrassenweinberge anzulegen, mit Stubensandsteinen zu befestigen und dann auch instand zu halten, wusste Claus Hägele, der selbst aus einer Weinbauernfamilie kommt, auch aus eigener Erfahrung . „Jedes Jahr mussten im Winter die Trockenmauern von meinem Großvater, meinem Vater und uns Kindern ausgebessert werden.“

Zur Veranschaulichung durfte jedes Kind an einer bereits im Wiederaufbau befindlichen Trockenmauer selbst Hand anlegen. Und ganz nebenbei fand auch noch ein Grundkurs in Schwäbisch statt, denn als Claus Hägele während der Aktion mehrmals ein Kind bat: „Lupf mir mal den Stein rüber!“, stieß er zunächst bei einigen auf verständnislose Blicke.

Beim Abschlussquiz konnten die Kinder ihr erweitertes Wissen zum Besten geben und mit gelernten Fachbegriffen wie „Kreuzfuge“ oder „Mauergesicht“ gekonnt umgehen.

 

 

Projektbeteiligte

 

  • Schüler der Klassen 4a und 4b der Grundschule Mettingen
    • Claudia Bleyhl, Klassenlehrerin
    • Susan Ohms, Klassenlehrerin
    • Claus Hägele und Ehefrau, Staffelsteiger- Verein e. V. Esslingen

 

Verwendetes Unterrichtsmaterial zur Vor- und Nachbereitung

  • Erlebniskoffer historische Weinberge Modul 1. Lebensraum Trockenmauer
  • Erlebniskoffer historische Weinberge Modul 2. Spurensuche im Weinberg- wir entdecken ein Denkmal