Denkmale

Literatur und Projektdaten

Literatur

E. Stephan/C. Knipper/K. Schatz/T.D. Price/E. Hegner, Strontium isotopes in faunal remains: Evidence of the strategies for land use at the Iron Age site Eberdingen-Hochdorf (Baden-Württemberg, Germany). In: E. Kaiser/J. Burger/W. Schier (Eds.), Population Dynamics in Prehistory and Early History. Topoi, Berlin Studies of the Ancient World 5, 2012, 265-286.

E. Stephan, Sesshaft oder mobil? Strontiumisotopen-Analysen erlauben Einblicke in das Leben von Menschen und Tieren in der Ur- und Frühgeschichte. Denkmalpflege in Baden-Württemberg.

 

Nachrichtenblatt der Landesdenkmalpflege 2/2012, 89-94.

 

A. Neth, Zum Abschluß der Grabungen in der keltischen Viereckschanze bei Nordheim, Kreis Heilbronn. Arch. Ausgr. Baden-Württemberg 1996, 79-85.

A. Neth, Zum Abschluss der Ausgrabungen in der zweiten Viereckschanze bei Nordheim, Kreis Heilbronn. Arch. Ausgr. Baden-Württemberg 2000, 80-84.

A. Neth, Spätkeltische Gutshöfe. Die Viereckschanzen bei Nordheim. In: Imperium Romanum. Roms Provinzen an Neckar, Rhein und Donau. Begleitband zur Großen Landesausstellung Stuttgart 2005/6 (Stuttgart 2005) 71-74.

G. Wieland (Hrsg.), Keltische Viereckschanzen. Einem Rätsel auf der Spur (Stuttgart 1999)

Projektdaten

Projekverantwortliche
Andrea Neth
Landesamt für Denkmalpflege
Berliner Straße 12
73728 Esslingen am Neckar
+49 (0711) 90 44 52 43
Günther Wieland
Landesamt für Denkmalpflege
Berliner Straße 12
73728 Esslingen am Neckar
0711 904 45-103

Projektmitarbeiter

Archäologie
Martin Hees
Landesamt für Denkmalpflege
Frauenried 3
71638 Ludwigsburg
+49 (07141) 28 46 18
Archäologie

Isabel Auer MA                                                                                                     isabel.auer(at)fu-berlin.de

Institut für Prähistorische Archäologie der Freien Universität Berlin

Archäozoologie
Karlheinz Steppan
Landesamt für Denkmalpflege
Stromeyersdorfstraße 3
78467 Konstanz
+49 (07531) 99 69 95 6
Isotopenchemie
Elisabeth Stephan
Landesamt für Denkmalpflege
Stromeyersdorfstraße 3
78467 Konstanz
+49 (07531) 99 69 95 4

Das Projekt wurde von der Deutschen Forschungsgesellschaft für 3 Jahre genehmigt und läuft vom 01.04.2015 bis zum 30.03.2018. Das DFG-Geschäftszeichen ist NE 2008/1-1.

Die Arbeit von Isabel Auer wird nicht von der DFG, sondern durch ein Elsa-Neumann-Stipendium des Landes Berlin finanziert.

 

Internetseite der Deutschen Forschungsgemeinschaft DFG

 

 (Alle Abbildungen Copyright Landesamt für Denkmalpflege)