Historischer Fotoapparat

Luftbildarchiv

Das Landesamt für Denkmalpflege besitzt eines der größten archäologischen Luftbildarchive Deutschlands mit über 250.000 Farbdias und Negativen. Die Flugbeobachtung ist neben der systematischen Feldbegehung und der geophysikalischen Prospektion eine der wirksamsten Methoden der Archäologischen Denkmalpflege und wird deshalb in Baden-Württemberg seit 1978 systematisch betrieben. Die Bestände des Archivs wurden zum überwiegenden Teil von Dr. h.c. Otto Braasch im Auftrag der Landesdenkmalpflege aufgenommen. Dabei handelt es sich zu ca. 80% um Aufnahmen archäologischer Denkmale und archäologischer Verdachtsflächen (Grabhügelfelder, Befestigungen, Siedlungen, Altwege etc.). Zusätzlich befinden sich Luftbilder von bedeutenden Baudenkmalen und von historischen Stadtkernen in der Sammlung. Die Bestände des Archivs sind topographisch geordnet. Weitere Luftbilder gibt es im Fachbereich Archäologie in Freiburg.

Der Ipf bei Bopfingen (Ostalbkreis) mit prähistorischen Wallanlagen.
Der Ipf bei Bopfingen (Ostalbkreis) mit prähistorischen Wallanlagen.
Ruine von St. Michael bei Heidelberg.
Ruine von St. Michael bei Heidelberg.
Römischer Gutshof im Südosten von Langenau (Alb-Donau-Kreis).
Römischer Gutshof im Südosten von Langenau (Alb-Donau-Kreis).
Innere Brücke in Esslingen a. N.
Innere Brücke in Esslingen a. N.

Literatur zur Luftbildarchäologie findet man in der Publikation:
Otto Braasch: Vom heiteren Himmel … Luftbildarchäologie, in der Reihe: Porträt Archäologie 1, hg. v. Gesellschaft für Vor- und Frühgeschichte in Württemberg und Hohenzollern e.V., Esslingen 2005.

Ansprechpartner Luftbildarchiv Esslingen

Wolfgang Ruck
Landesamt für Denkmalpflege
Dienstsitz Esslingen
73728 Esslingen am Neckar

Ansprechpartnerin Luftbildarchiv Freiburg

Gabriele Keller-Nitsche
Landesamt für Denkmalpflege
Dienstsitz Freiburg
79100 Freiburg