Publikationen und Service

Höhlen der ältesten Eiszeitkunst. Auf dem Weg zum UNESCO-Welterbe

Flyer, 21 cm x 42 cm, 8 Seiten, 06/2016 (2. Auflage)

Aufgrund der herausragenden Funde eiszeitlicher Kunst wird für sechs Höhlenfundstellen im Lone- und Achtal ein Antrag auf Einschreibung in die UNESCO-Welterbeliste gestellt. Eine Arbeitsgruppe des Landesamtes für Denkmalpflege mit Spezialisten auf dem Gebiet der Eiszeitforschung und der Archäologie von Jägern und Sammlern arbeitet intensiv an der Erstellung des Antrages nach den Richtlinien der UNESCO. Der Flyer informiert über das Projekt und den Weg zum Weltkulturerbe „Höhlen der ältesten Eiszeitkunst“.


als PDF-Datei zum freien Download

<  Zur vorherigen Infobroschüre