Denkmale

Erfassung der Kleindenkmale in Baden-Württemberg

Treffen der Projektbeteiligten vor einem instandgesetzten Brunnen in Asperg (Landkreis Ludwigsburg).
Treffen der Projektbeteiligten vor einem instandgesetzten Brunnen in Asperg (Landkreis Ludwigsburg).

Das Projekt

Kleindenkmale sind ortsfeste, freistehende, kleine, von Menschenhand geschaffene Gebilde aus Stein, Metall oder Holz, die einem bestimmten Zweck dienen oder an eine Begebenheit bzw. eine Person erinnern. Das Projekt zur Erfassung der Kleindenkmale in Baden-Württemberg wurde im Jahr 2001 gegründet. Es ist eine Gemeinschaftsaktion von Schwäbischem Heimatbund, Schwäbischem Albverein, Schwarzwaldverein, der Badischen Heimat, der Gesellschaft zur Erhaltung und Erforschung der Kleindenkmale (GEEK) und dem Landesamt für Denkmalpflege.

 

 

Besserer Schutz für Kleindenkmale

Das Ziel des landesweiten Projektes ist eine möglichst flächendeckende, systematische Bestandsaufnahme aller Kleindenkmale, um die Kleindenkmale verstärkt ins öffentliche Bewusstsein zu rücken. Damit soll ein besserer Schutz, eine verstärkte Beachtung und die notwendige Sicherung und Pflege der Kleindenkmale erreicht werden. Zudem dient die Erfassung als Grundlage für eine wissenschaftliche Untersuchung und die Bewertung der Denkmaleigenschaft im Sinne des Denkmalschutzgesetzes.

Kriegerdenkmal von 1870/71 in Schwandorf (Landkreis Tuttlingen).
Kriegerdenkmal von 1870/71 in Schwandorf (Landkreis Tuttlingen).
Denkmal „Kaiserin Augusta” in Baden-Baden.
Denkmal „Kaiserin Augusta” in Baden-Baden.
Ältester datierter Grenzstein der Gemeinde Friolzheim (Enzkreis).
Ältester datierter Grenzstein der Gemeinde Friolzheim (Enzkreis).
Station eines Kreuzweges in Beuron (Landkreis Sigmaringen).
Station eines Kreuzweges in Beuron (Landkreis Sigmaringen).

Dokumentation des Bestandes

Im Rahmen des Projektes werden nach Möglichkeit alle Kleindenkmale erfasst. Dabei spielen Zeitstellung und kunstgeschichtliche Bedeutung keine Rolle. Nicht jedes der so erfassten Kleindenkmale ist ein Kulturdenkmal. Die Erfassung erfolgt nach und nach in ausgewählten Projektkreisen. Für jedes Kleindenkmal wird ein Erfassungsbogen angelegt. Er umfasst neben einer Beschreibung (Typologie, Material, vorhandene Inschriften etc.) auch die Nennung von geschichtlichen und volkskundlichen Hintergründen. Ein Foto des Kleindenkmals und die Verortung in Lageplänen bzw. Lageskizzen ergänzen die Dokumentation. Auf dieser Basis können die Kleindenkmale später nach verschiedenen Kriterien sortiert und recherchiert werden, etwa für weitere Forschungszwecke oder für Publikationen.

Ehrenamtliche Unterstützung willkommen!

Die Koordinationsstelle für das Projekt ist beim Landesamt für Denkmalpflege angesiedelt. Sie versteht sich als Anlaufstelle für alle Projektmitarbeiter und Interessierte. Hier werden die erhobenen Daten systematisiert und bearbeitet, damit sie genutzt werden können.

Die ehrenamtlichen Erfasser sind mit die wichtigste Komponente des Projektes. Sie sind die Fachleute, leben im Erfassungsgebiet und kennen sich in ihrer Region aus. Sie wissen, wo sie weitere Informationen erhalten und wen sie vor Ort fragen können. Ohne die engagierte Mitarbeit der ehrenamtlichen Erfasser wäre das Projekt nicht möglich, wofür wir Ihnen an dieser Stelle unseren herzlichen Dank aussprechen möchten. Für bestimmte Gemarkungen werden noch Mitarbeiter gesucht!

 

 

Internetseite www.kleindenkmale-bw.de

Seit Anfang März 2016 ist ein neuer Internetauftritt des Landesamts für Denkmalpflege online, der sich ganz dem Projekt „Kleindenkmale“ widmet. Er gibt allen am Thema Interessierten Informationen zu Kleindenkmalen im allgemeinen, insbesondere jedoch zur Erfassung und Dokumentation von Kleindenkmalen, zu Möglichkeiten des Schutzes und Anregungen zur Beschäftigung mit diesen kulturhistorisch bedeutsamen Zeugnissen unserer Kulturlandschaft:

 

www.kleindenkmale-bw.de

Erfassung der Kleindenkmale in Baden-Württemberg

    Ansprechpartnerin der Koordinationsstelle

    Martina Blaschka
    Landesamt für Denkmalpflege
    Berliner Straße 12
    73728 Esslingen am Neckar
    martina.blaschka@rps.bwl.de
    +49 (0711) 90 44 52 20

    Dienstsitz/Fachbereich

    Ulrike Plate
    Landesamt für Denkmalpflege
    Berliner Straße 12
    73728 Esslingen am Neckar
    ulrike.plate@rps.bwl.de
    +49 (0711) 90 44 52 26